Auch in diesem Jahr haben die Luftsportfreunde die sommerlichen Morgenstunden beim Sonnenaufgang genutzt. Pünktlich um 4.30 Uhr waren alle Interessierten am Flugplatz. Dass Wetter war klar und Regen erst für den späten Vormittag angesagt. Also Flieger im Dämmerlicht aus der Halle schaffen, Winde aufbauen, Startstelle aufbauen und .... warten. Pünktlich um 5.18 hob dann der erste Flieger mit den ersten Sonnerstrahlen ab. Rote Morgendämmerung, eine wunderbare Sicht, leichter Dunst am Boden und keinerlei Turbulenz. Das Variometer bei -0,7m/s festgenagelt. Alle die mitgemacht haben waren begeistert. Das hat Wiederholungpotenzial - aber erst 2016 - bis dahin schlafen wir besser aus.

 

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com